SCHRITTWERK - Elke Seitz Elke Maria Seitz - Mentorin für Unternehmerkompetenz
 

VERKAUFEN SIE NOCH ODER VERTRAUEN SIE SCHON?

 
 

 



VERKAUFEN SIE NOCH ODER VERTRAUEN SIE SCHON?

Verhalten Sie sich empathisch – hierfür ist die Kenntnis der eigenen Persönlichkeit und die Ihres Gegenübers hilfreich! Stellen Sie sich selbst spontan die Frage, welche Persönlichkeit Sie sind? Wenn Sie unsicher reagieren, tun Sie sich etwas Gutes mit einem Persönlichkeitscoaching!

ERZEUGEN SIE INTERESSE:
Womit wecke ich bei meinen Zielgruppen Interesse?
Der Produkt USP kann vom Wettbewerb sehr schnell kopiert werden!
Der Emotionale USP hingegen kann eine starke Kundenbeziehung aufbauen. 
Will der Kunde diesen USP?
Erkennt der Kunde diesen USP?
Versteht der Wettbewerb den USP?
 
SCHAFFEN SIE VERTRAUEN:
Vertrauen ist wichtig, wenn es um „Verkaufen“ geht! Häufig werden Menschen als Verkäufer und nicht als individuelle Persönlichkeiten gesehen. Im 1. Schritt ist Führungs-Kompetenz gefragt, wenn es um langfristige Mitarbeiterbindung und Erfolgsentwicklung im Verkauf geht!
Fachkompetenz:   Wissen, Technologie, Fähigkeiten, Ausbildung, Betriebswirtschaft
Methodik:   Organisation, Projektmanagement, Zeit und Qualität
Eigenmotivation:   Sinn, Vision/Mission, Ziele, Zufriedenheit
Sozialkompetenz:   Team, Kommunikation, Konflikt, Kritik, Integration
Persönlichkeitsentwicklung ist hier unabdingbar!
 
BEWAHREN SIE AUTHENTIZITÄT:
Authentische Menschen sind „echt“ und werden als „Original“ empfunden!
Sie leben in der Regel sehr bewusst und kennen ihre Motive, nach denen sie handeln.
Sie beeindrucken durch Ehrlichkeit bei positiver Selbstdarstellung
, un“reine“ Verkaufstechniken und Manipulation sind nicht notwendig! Hier geht es nicht um sofortigen Erfolg, die Menschen sind sich ihrer Ziele langfristig im Klaren! Fremdsteuerung wird durch Aufrichtigkeit ohne Vertuschen der eigenen Schattenseiten ersetzt!
 
ERWECKEN SIE BEGEISTERUNG:
Sind Sie selbst begeistert, von dem was Sie tun? Begeistern ist mit begeisten verwandt und bedeutet „mit Geist, Inhalt erfüllen, beseelen“. Begeisterung hängt folglich damit zusammen, dass wir in etwas einen Sinn sehen. 
In welchem Zusammenhang steht Ihre Begeisterung mit Ihrer "Verhaltensbereitschaft"? 
Was ist der Unterschied zwischen Motivation und Engagement?
Motivieren Sie sich selbst und Ihre Mitarbeiter auch über den Geist und geben Sie Ihrer Aufgabe auch inhaltliche „Fülle“?
 
 


Herzliche Grüße



Impressionen, Ideen und Denkanstösse von und mit SchrittWERK...
 
Burnout-Netzwerk Veranstaltung mit Ulrich Abele im KKV Hansa Haus in München
Mein Vortrag: "Führung ist mehr als Management - Die Dynamik des heutigen Wandels"
Mit der Substitution von negativen Gedanken füllen Sie das Vakuum in Ihrem Geist auf sinnvolle Weise – Zwischen Reiz und Reaktion liegt das DENKEN! - Lust auf ein Training?
 
 

 

______________________________________________________________________________________________________
Fritz-Winter-Straße 36
86911 Dießen am Ammersee
E-Mail:    info@schritt-werk.de
Internet: www.schritt-werk.de
Tel.: 08807 - 9461137
Fax: 08807 - 9461138

 

Haftungsausschluss:
Diese Email enthält vertrauliche und/oder rechtlich geschützte Informationen. Wenn Sie nicht der richtige Adressat sind oder diese EMail irrtümlich erhalten haben, informieren Sie bitte sofort den Absender und vernichten Sie diese Email. Das unerlaubte Kopieren und die unbefugte Weitergabe dieser E-Mail sind nicht gestattet.

This email may contain confidential and/or privileged information. If you are not the intended recipient or have received this email in error please notify the sender immediately and delete this email. Any unauthorized copying, disclosure or distribution of the material in this e-mail is strictly forbidden.


Möchten Sie unseren Newsletter abbestellen?
Dann schicken Sie uns bitte eine E-Mail an abbestellen@schritt-werk.de

 

 
 

Dieser Newsletter wurde mit Web-it!2.0 erstellt.

 
   
© www.schritt-werk.de