SCHRITTWERK - Elke Seitz Elke Maria Seitz - Mentorin für Unternehmerkompetenz
 

Die Bewandtnis der Lebenszyklusstadien

 


 



Die Bewandtnis der Lebenszyklusstadien


Wir sprechen häufig vom verflixten 7. Jahr! Woher kommt das?
Die Sieben-Jahre-Theorie ist eine Theorie, die im Leben der Menschen nach allgemeinen Gesetzen sucht. 
Der Sieben-Jahre-Zyklus liefert häufig eine Erklärung für das, was auch rein zufällig geschehen kann.
Als Geisteswissenschaft spricht der Anthroposoph Rudolf Steiner von der Sieben-Jahres-Regel und davon, dass „der Mensch im Laufe von sieben bis acht Jahren seine sämtliche physische Materie abstößt und sie erneuert.“
Die Forschungen von Zellbiologen ergeben, dass der Mensch tatsächlich alle sieben bis zehn Jahre einen völlig neuen Körper hat – die Veränderungen finden nur unterschiedlich schnell statt.

Auch die Wesensglieder des Menschen entwickeln sich in Siebenjahresperioden. Mit Geburt sind alle Wesensglieder schon veranlagt, nach und nach dürfen wir diese zur Reife bringen und uns zu unserem Individuum entwickeln.
Bis zum 21. Lebensjahr sind diese Lebensabschnitte durch starke Veränderungen am Leib des Menschen sehr markant.

Ab dem 21. Lebensjahr, dem Zeitpunkt des eigenständigen Ich, arbeitet der Mensch an seinen drei seelischen, ab dem 42. Lebensjahr an den drei höheren geistigen Wesensgliedern. 
Hat man in einer Lebensphase mit einem Thema zu tun, welches nicht wirklich für diesen Zyklus vorgesehen ist, kann dies durchaus erst in späteren Zyklen negative Auswirkungen haben.
Beim Mensch in Form von psychischen und körperlichen Problemen, im Beruf und in Unternehmen in Form von personellen, wirtschaftlichen und u. v. w. Defiziten.

Wie handhaben Sie altersdifferenziertes Personalmanagement zur Kompetenzbindung? 
Bisher hatte der Arbeitsplatz für die Mitarbeiter eher physiologische, kognitive und leistungsbezogene Aspekte. Heute geht der Fokus stark auf motivationale und affektive Veränderungen, wobei eine starke Bedeutung dem Erleben und Verhalten am Arbeitsplatz beigemessen wird. 

Gefragt ist permanente Optimierung des intergenerationellen Team-Building.
Trends zur Informations-, Dienstleistungs- und Freizeitgesellschaft und demographische Entwicklungen sind für die Führung in den Unternehmen ebenso relevant wie der persönliche Wandel. Veränderungen im Familienstatus, Übergänge zwischen den Lebenszyklusstadien (Ausbildung, Arbeit, Ruhestand) oder persönliche Krisen erfordern gleichermaßen Beachtung wie die hierfür notwendige Strategie, Struktur, Organisation und Ressourcen!

EIN ZIEL DER UNTERNEHMENSENTWICKLUNG!
 
 

Mit herzlichen Grüßen


Impressionen, Ideen und Denkanstösse von und mit SchrittWERK...
 
Die SchrittWERK-Methode - eine Methode der ganzheitlichen Unternehmensentwicklung mit nachhaltigem Wandel
 
Typgerechte Personalführung durch angewandte Persönlichkeitsentwicklung, optimale Kommunikation und eine darauf aufbauende Marketing- und Verkaufsstrategie
 
 

 

______________________________________________________________________________________________________
Fritz-Winter-Straße 36
86911 Dießen am Ammersee
E-Mail:    info@schritt-werk.de
Internet: www.schritt-werk.de
Tel.: 08807 - 9461137
Fax: 08807 - 9461138

 

Haftungsausschluss:
Diese Email enthält vertrauliche und/oder rechtlich geschützte Informationen. Wenn Sie nicht der richtige Adressat sind oder diese EMail irrtümlich erhalten haben, informieren Sie bitte sofort den Absender und vernichten Sie diese Email. Das unerlaubte Kopieren und die unbefugte Weitergabe dieser E-Mail sind nicht gestattet.

This email may contain confidential and/or privileged information. If you are not the intended recipient or have received this email in error please notify the sender immediately and delete this email. Any unauthorized copying, disclosure or distribution of the material in this e-mail is strictly forbidden.


Unsere Datenschutzerklärung finden Sie >>hier.

Möchten Sie unseren Newsletter abbestellen?
Dann schicken Sie uns bitte eine E-Mail an abbestellen@schritt-werk.de

 

 
   
Noch Stress mit dem Datenschutz? – „alarmstufe red“!
© www.schritt-werk.de